Themenarchiv
 ALLE  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 
Bitte ein Thema auswählen:

 
Die letzten 24 Themen:
Angebote LeseförderungAngebote Leseförderung
Die Education Group bietet vielfältige Angebote zur Leseförderung. Bereits im Kindergarten versuchen wir Kinder mit unseren Bilderbuchkinos für das Lesen zu begeistern. Wir haben eine breite Palette von Unterstützungsangeboten zur Förderung der Lesekompetenz. Sie reicht von wichtigen Tipps zum Lesen über ausgewählte Literatur für Kinder bis hin zu Lesungen und Vorträgen.
Angebote MedienpädagogikAngebote Medienpädagogik
Medienkompetenz ist kurz gesagt, die Fähigkeit, Medien für sich zu nutzen und sie kritisch zu reflektieren. Eine Fähigkeit, die sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene von großer Bedeutung ist. Die Education Group, Kompetenzzentrum für neue Medien, Medienpädagogik und -bildung, bietet zu diesem Thema zahlreiche Angebote.
Bildungsstandards: Beispiele D4 LesenBildungsstandards: Beispiele D4 Lesen
Kompetenzbereich: Lesen - Umgang mit Texten und Medien (LE)
  1. Die Lesemotivation bzw. das Leseinteresse festigen und vertiefen
  2. Über eine altersadäquate Lesefertigkeit und ein entsprechendes Leseverständnis verfügen
  3. Den Inhalt von Texten mit Hilfe von Arbeitstechniken und Lesestrategien erschließen
  4. Das Textverständnis klären und über den Sinn von Texten sprechen
  5. Verschiedene Texte gestaltend oder handelnd umsetzen
  6. Formale und sprachliche Gegebenheiten in Texten erkennen
  7. Literarische Angebote und Medien aktiv nutzen
Bildungsstandards: Beispiele D8 LesenBildungsstandards: Beispiele D8 Lesen
Kompetenzbereich: Lesen
  1. Ein allgemeines Verständnis des Textes entwickeln
  2. Explizite Informationen ermitteln
  3. Eine textbezogene Interpretation entwickeln
  4. Den Inhalt des Textes reflektieren
KindergartenKindergarten
Themensammlung rund um den Kindergartenalltag: Das Spektrum reicht von Fingerspielen über Klanggeschichten bis hin zu zahlreichen Themen, die Sie in der Vorbereitung der Kinder auf die Schulzeit unterstützen können. Freuen Sie sich auf kreative Anregungen, konkrete Tipps, Spielund Übungsvorschläge!
Monatsschwerpunkt April 2011: LesenMonatsschwerpunkt April 2011: Lesen
Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Buch.Zeit, BIFIE Wien sowie dem Tiroler Bildungsservice gehen wir im April 20 Fragen rund ums Lesen nach und schärfen unseren Blick hinsichtlich der Bildungsstandards im Bereich Lesen.
Monatsschwerpunkt Mai 2011: Bewegung macht schlau!Monatsschwerpunkt Mai 2011: Bewegung macht schlau!
Noch vor wenigen Jahrzehnten konnten Schulkinder ihren natürlichen Bewegungsdrang in der Freizeit vor und nach dem Unterricht ausleben. Das „Stillsitzen“ im Unterricht war dadurch kein Problem. Eine veränderte Kindheit, Reizüberflutung, Konzentrationsschwächen, soziale Defizite mit Aggressionspotential und Bewegungsmangel fordern ein Reagieren im Schulalltag.

Im Monatsschwerpunkt Mai werden 20 Aspekte rund um die Bewegte Schule sowie praktische Übungen in Wort, Bild und Film vorgestellt. Education Group lädt Sie gemeinsam mit der ARGE Bewegte Schule zur direkten Umsetzung im Schulalltag ein!

SchwerpunkteSchwerpunkte
Japanische KücheJapanische Küche
Sushi, Sashimi, Misosuppe und alles, was irgendwie mit rohem Fisch und Algen zu tun hat. Die japanische Küche bietet eine gewaltige Vielfalt an Gerichten. Die meisten traditionell japanischen Mahlzeiten enthalten Reis und Meerestiere, zwei fundamentale Nahrungsmittel der Japaner.
ErstkommunionErstkommunion
Am Tag der Erstkommunion empfangen katholische Kinder zum ersten Mal den Leib des Herrn - umgspr. "die Kommunion". Das gemeinsame Mahl ist in dieser Messfeier für die Kinder der Höhepunkt. Für die Vorbereitung auf diesen Festtag erhalten Sie hier zahlreiche Anregungen und Informationen.
Zuletzt geändert am: 13.04.08
Demokratie (lernen)Demokratie (lernen)
Demokratie bedeutet Herrschaft, die vom Volk ausgeht und durch das Volk ausgeübt wird. Sie basiert auf zwei Grundprinzipien: die politischen EntscheidungsträgerInnen werden kontrolliert und die politischen Rechte für alle BürgerInnen müssen gesichert sowie die Menschenrechte gewahrt werden. Die Kontrolle erfolgt durch Wahlen, durch freie Medien, aber auch durch die Gewaltenteilung sowie durch eigene Institutionen. Eine wichtige Säule repräsentativer Demokratien bilden Parteien.
Die BürgerInnen bestimmen in regelmäßigen Wahlen ihre VertreterInnen. Darüber hinaus gibt es direkte Formen der Mitbestimmung, wie Volksabstimmungen und Volksbefragungen, die Teilnahme an BürgerInneninitiativen und Nichtregierungsorganisationen sowie E-Democracy als neue Form der Beteiligung.
Um aktiv und selbstbestimmt mitwirken zu können, braucht es demokratiepolitische Bildung, die durch die Senkung des Wahlalters auf 16 neue Impulse erhalten hat.
Weitere relevante Themendossiers sind Parlamentarismus und Verfassungen.
Redaktion: Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule (zuletzt geändert am 19.4.2012)
ZivilgesellschaftZivilgesellschaft
bezeichnet den öffentlich-politischen Raum des Handelns von sozialen AkteurInnen jenseits von Markt, Staat und parteipolitischen Interessen. Als Antwort auf die vielen ökonomischen, ökologischen und sozialen Herausforderungen sind vor allem in den letzten Jahren weltweit neue Allianzen und Vernetzungsformen entstanden.
Zivilgesellschaft wird zunehmend zu einem Ideal, auf den die verschiedensten Erwartungen projiziert werden. Da zivilgesellschaftlichen Aktivitäten ohne freiwilliges Engagement und ehrenamtliche Arbeiten nicht vorstellbar sind, wird hier mit Bezug zum Europäischen Jahr 2011 auch explizit auf den Aspekt der freiwilligen Tätigkeit eingegangen. Der Internationale Tag der Freiwilligen wird jährlich am 5. Dezember begangen.
Redaktion: Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule (zuletzt geändert am 19.4.2012)
Quelle des Foto: www.netzwerk-regenbogen.de
Kulturelle Bildung als Politische BildungKulturelle Bildung als Politische Bildung
Kulturelle Kompetenz beinhaltet u.a. die Fähigkeit, die eigene Kreativität zum Ausdruck zu bringen, die Anerkennung von Kunstwerken und künstlerischen Darbietungen, die Bereitschaft zum kritischen und konstruktiven Dialog sowie das Verständnis für kulturelle Vielfalt. Kulturelle Bildung fördert den sozialen Zusammenhalt über die Auseinandersetzung mit kultureller Identität und ist damit ein Beitrag zur Politischen Bildung, zur Stärkung europäischer BürgerInnenschaft und globaler Citizenship.
Redaktion: Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule (zuletzt geändert am 15.4.2012)
SpargelSpargel
Manche halten nur wenig davon, für viele gilt er als Delikatesse - der Spargel. Ob grün oder weiß, diesem besonderen Gemüse wird einiges nachgesagt. So soll er angeblich auch heilsame Kräfte haben. Die Griechen und Römer haben den Gemüsespargel bereits gekannt. Zur Spargelsaison werden sich auch bei uns wieder vermehrt derartige Gerichte auf den Tellern finden. Deshalb haben wir interessante Infos und Rezepte gesammelt.
Zuletzt geändert: 03.04.2012
BallspieleBallspiele
Ballspiele sind immer beliebt und bei Schönwetter kann man sie auch noch einfach ins Freie verlegen! Wir haben für Sie Links zusammengetragen - vielleicht probieren Sie mit Ihren Schülern ja einmal ein neues Spiel aus? Viel Spaß!
Letzte Änderung am: 13.04.2012
ArbeitArbeit
Die Erwerbsarbeit gilt als DIE Schlüsselgröße der marktorientierten Gesellschaft, in der sämtliche politische, wirtschaftliche und soziale Aspekte (z.B. die Beziehungen zwischen Generationen und Geschlechtern) zusammenkommen – und sie ist in der Krise, davon hören und lesen wir täglich.
Im schulischen Kontext besonders relevant ist das Problem Jugendarbeitslosigkeit, das in einem eigenen Dossier behandelt wird.
Redaktion: Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule (zuletzt geändert am 5.4.2012)
MuttertagMuttertag
"Wir wären nie gewaschen und meistens nicht gekämmt...", so lautet das hinlänglich bekannte Geständnis der kleinen und großen Kinder am Ehrentag. Wer seine Mutter dazu gekonnt überraschen will, erhält hier zahlreiche Anregungen für nette Aufmerksamkeiten! Denn so drücken Muttis vielleicht ein Auge zu, wenn es das restliche Jahr wieder heißt "...sei froh, dass du uns hast!"
;-).
Zuletzt geändert am: 03.04.2012
PythagorasPythagoras
Die Summe der beiden Kathetenquadrate ist flächengleich mit dem Quadrat über der Hypotenuse. a² + b² = c² Der wohl berühmteste Satz der Mathematik wurde vom Griechen Pythagoras von Samos entwickelt. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Mathematik.
Zuletzt geändert am: 06.04.2012
Wirtschaftliche, soziale und kulturelle RechteWirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte
Die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte (wsk-Rechte), zu denen die Rechte auf Bildung, auf Gesundheit, auf Arbeit, auf angemessenes Wohnen und auf Nahrung gehören, bilden gemeinsam mit den bürgerlichen und politischen Rechten eine unteilbare Einheit, wie das bereits in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahr 1948 von der UNO formuliert wurde.
Redaktion: Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule (zuletzt geändert am 29.3.2012)
Oster - SpecialOster - Special
Ostern ist mehr als lediglich die Suche nach Ostereiern. Wir haben in diesem Special zahlreiche österliche kreative Anregungen, Basteltipps, Dekovorschläge, Rezepte, Bilder uvm. für Sie zusammengetragen und natürlich die religiösen Hintergründe vom Fest nicht vergessen!
(Zuletzt geändert am: 10.03.2012)
SchulgartenSchulgarten
Die Sonne scheint und die Natur erwacht aus dem Winterschlaf. Schön ist es draußen zu sein! Gerade richtig ein Schulgartenprojekt zu starten oder den bestehenden Garten zu erweitern. Praktischer Biologieunterricht direkt vor der Schultüre! Zuletzt geändert am: 30.03.2012
OpernhäuserOpernhäuser
Besuchen Sie die berühmtesten Opernhäuser der Welt!
AndersentagAndersentag
1982 fand der Andersentag zum ersten Mal statt. Am 2. April steht das Lesen im Vordergrund und der Leseförderung wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Hier erhalten Sie neben Informationen zur Person Hans Christian Andersen auch Materialien zu den diesjährigen Andersenbüchern.
Letzte Änderung: 09.03.2012
SüdosteuropaSüdosteuropa
Seit 2007 sind zwei weitere Länder der Region Mitglieder der EU: Rumänien und Bulgarien. Kroatien soll 2013 folgen. Dass die wirtschaftliche und politische Entwicklung in den einzelnen Staaten Südosteuropas sehr unterschiedlich ist, zeigen nicht zuletzt ihre EU-Beitrittsperspektiven: die Türkei, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Montenegro und Serbien haben den Status von Kandidatenländern, während Albanien, Bosnien und Herzegowina, und der Kosovo potenzielle Kandidatenländer sind.
Das vorliegende Dossier informiert über die Region – aus gegenwärtiger und historischer Perspektive. Weitere Informationen finden Sie im Themendossier Europa | Europäische Union.
Redaktion: Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule (zuletzt geändert am 23.3.2012)
Schwerpunkt Bildungsstandards

Bezirksschulrat

Wählen Sie Ihren Bezirksschulrat!